zur Navigation

Dienstjubiläum: Barbara Urbanczyk 21. Januar 2017

veröffentlicht von Bernhard Ch. Erfort in KiTa St. Martin , Kommentar schreiben

Am Sonntag, den 15. Januar 2017 wurde im Gottesdienst in der Martinskirche noch ein ganz besonderes Ereignis gefeiert: Barbara Urbanczyk konnte auf 25 Jahre Dienst in der katholischen Kindertagesstätte St. Martin zurück blicken.

Die Kindergartenkinder begleiteten des Gottesdienst und sangen zu Beginn das Lied „Du bist ein Unikum“ für ihre Barbara, die so gerne lacht und immer lustig ist.

Pfarrer Keller gratulierte als Trägervertreter mit einem wunderschönen Blumenstrauß und wusste einiges über Barbara Urbanczyk zu berichten. Am Ende durfte der Segen für die Jubilarin durch das Lied „Gottes guter Segen sei mit dir“ nicht fehlen.

Wir freuen uns mit Barbara und gratulieren ihr ganz herzlich,
Alle großen und kleinen Leute der Kindertagesstätte St. Martin

Spendenübergabe 15. Januar 2017

veröffentlicht von Bernhard Ch. Erfort in KiTa St. Martin , Kommentar schreiben

Die Volksbank Kaiserslautern hat zum Ende des Jahres 2016 einhundert mal 500 Euro an Kindergärten in ihrem Einzugsgebiet ausgeschüttet. Wir hatten großes Glück und gehörten auch zu den Gewinnern!

Am Montag, den 9. Januar 2017 war es soweit: Vertreter der Volksbank Kaiserslautern kamen zu uns in die Kindertagesstätte und übergaben uns einen großen Scheck. Von diesem Geld möchten wir ein neues Kuschelsofa für das blaue Zimmer, Bilderbücher und Spiele anschaffen.
Wir haben uns alle sehr über die Spende gefreut. Herzlichen Dank.

Die Sternsinger kommen 15. Januar 2017

veröffentlicht von Bernhard Ch. Erfort in KiTa St. Martin , Kommentar schreiben

In der Adventszeit hörten unsere Kinder die Geschichte vom König Adventus. Ganz langsam kommt er dem Geheimnis von Weihnachten auf die Spur: Warum sich Maria und Josef auf den beschwerlichen Weg gemacht haben, die Schwierigkeiten bei der Herbergssuche und die Geburt von Jesus Christus, Gottes Sohn.

Im Neuen Jahr kamen am 6. Januar die Heiligen Drei Könige zu uns in die Kindertagesstätte. Die Sternsingergruppe der Gemeinde St. Martin rund um Evi Schwehm segnet unseren Kindergarten und sammelt Spenden für Kinder in Kenia. Das Land leidet durch die Klimakatastrophe unter einem großen Wassermangel.

Es ist toll, dass sich ehemalige Kindergartenkinder bei den Sternsingern engagieren. Besonders gefreut haben sich unsere Kinder, dass in diesem Jahr auch Pfarrer Keller die Gruppe begleitete.

Als kleines Dankeschön haben die Kindergartenkinder das Lied „Kennst du die Geschichte von der heiligen Nacht“ für die Sternsinger gesungen.

Jahresprogramm 2017 26. Dezember 2016

veröffentlicht von Bernhard Ch. Erfort in KiTa St. Martin , Kommentar schreiben

Unser Jahresprogramm 2017 können Sie hier (.pdf) → herunterladen!

Wir wünschen Ihnen allen ein gutes neues Jahr!

Weihnachten 18. Dezember 2016

veröffentlicht von Bernhard Ch. Erfort in KiTa St. Martin , Kommentar schreiben

Immer ein Lichtlein mehr
im Kranz, den wir gewunden,
dass er leuchtet uns so sehr
durch die dunklen Stunden.

Zwei und drei und dann vier!
Rund um den Kranz welch ein Schimmer,
und so leuchten auch wir,
und so leuchtet das Zimmer.

Und so leuchtet die Welt
langsam der Weihnacht entgegen.
Und der in Händen sie hält,
weiß um den Segen!

(Matthias Claudius 1740-1815, deutscher Dichter)

Der Adventskranz – ein Zeichen für Leben, Wärme, Helligkeit, Liebe und Vorfreude. Besonders für unsere Kinder ist der Advent eine besondere Zeit. Eine Zeit des Wartens und der Vorfreude auf Weihnachten – die Geburt Jesus Christus. Lassen wir uns anstecken von dieser frohen Erwartung der Kinder!

In diesem Sinne wünschen wir eine wunderbare Adventszeit, ein friedvolles, gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes, gesundes Neues Jahr

die Kinder und Erzieherinnen der
Katholischen Kindertagesstätte St. Martin

Ein bißchen so wie Martin… 15. November 2016

veröffentlicht von Bernhard Ch. Erfort in KiTa St. Martin , Kommentar schreiben

Martinsbrötchen

Unsere Kindergartenkinder haben sehr viel von unserem Namenspatron St. Martin gehört. Für sie ist es ganz selbstverständlich, an Menschen zu denken, denen es vielleicht nicht so gut geht. Aus diesem Grund verteilen die Kinder am 11. November selbstgebackene Martinsbrötchen an nicht-sesshafte Menschen, die täglich zum Pfarrbüro kommen. Es ist immer wieder schön für uns alle, die Freude der Menschen über das unerwartete Geschenk zu beobachten.

Spende für die Tafel 3. Oktober 2016

veröffentlicht von Bernhard Ch. Erfort in KiTa St. Martin , Kommentar schreiben

KiTa Kinder St. Martin bei der Tafel in Kaiserslautern

Nach dem Erntedankgottesdienst am 25. September 2016 in der Martinskirche verkauften unsere Kindergartenkinder an einem Marktstand Obst, Gemüse, Marmelade, Kuchen, Blumen, Kekse und vieles mehr, was der Herbst uns so bietet. Dabei kam ein Erlös von stolzen 600,80 Euro zusammen. Ganz im Sinne unseres Namenspatrons St. Martin, haben die Kinder im Vorfeld beschlossen, die Hälfte der Summe zu spenden.

Am Freitag, 30. September 2016, konnten wir nun die Tafel in Kaiserslautern besuchen und Frau Haag und ihrem Helferteam 300  Euro überreichen. Da war die Freude riesengroß!

Und unsere Kinder waren stolz, dass sie Menschen unterstützen, die Hilfe benötigen. Vielen lieben Dank an alle Spender, Helfer und Käufer, die unsere Kindertagesstätte St. Martin am Marktverkauf so großartig unterstützt haben.

Die kleinen und großen Leute der Kita St. Martin.

Erntedankfest 20. September 2016

veröffentlicht von Bernhard Ch. Erfort in KiTa St. Martin , Kommentar schreiben

Erntedankfest

Der Erntedankgottesdienst am 25. September 2016, um 10.45 Uhr, wird dieses Jahr wieder von den Kindern der Kindertagesstätte St. Martin mitgestaltet.

Im Rahmen der „Fairen Wochen“ haben sich die Kinder mit vielen Fragen rund um die Vielfalt der Ernte hier und anderswo, die damit verbundene Arbeit und die Menschen, die für eine gute Ernte sorgen, beschäftigt.

Im Anschluss an die Messe verkaufen die Kinder an einem Marktstand vor der Kirche Obst, Gemüse, Marmelade, Blumen, Kuchen etc. Dies ist uns mittlerweile zu einer lieben Tradition geworden.

Die Einnahmen kommen je zur Hälfte der Kindertagesstätte selbst und der Tafel in Kaiserslautern zugute.

Der Förderverein der Kita St. Martin bietet in diesem Jahr leckere Kartoffelsuppe, selbstgebackenen Apfelkuchen und Getränke an. So ist für das Mittagessen bestens gesorgt!

Der Erlös kommt dem Förderverein der Katholischen Kindertagesstätte St. Martin zugute.

Der Verein übernimmt die Essenskosten für Kinder aus benachteiligten Familien und macht Anschaffungen einer Bewegungsbaustelle für den Turnraum oder Materialien zum Malen wie Stifte und Wasserfarben möglich.

Dafür ein ganz herzliches „Danke“ von allen kleinen und großen Leuten der Kindertagesstätte St. Martin!

Übrigens: Der Kita-Förderverein freut sich, wenn ihn viele Menschen unterstützen. Dies kann durch finanzielle Beiträge z.B. in Form einer Mitgliedschaft oder durch tatkräftige Hilfe bei verschiedenen Veranstaltungen geschehen. Wenn Sie Interesse haben und sich einbringen wollen, sprechen Sie uns gerne an!

Das etwas andere Mittagessen 2. September 2016

veröffentlicht von Bernhard Ch. Erfort in KiTa St. Martin , Kommentar schreiben

Einladung gemeinsames Essen

Ausflug zum Bauernhof 21. Juni 2016

veröffentlicht von Bernhard Ch. Erfort in KiTa St. Martin , Kommentar schreiben
KiTa St. Martin: Ausflug zum Bauernhof

KiTa St. Martin: Ausflug zum Bauernhof

Es gehört bei uns in der Kindertagesstätte St. Martin schon zu einer lieb gewordenen Tradition, mit den Schulkindern des kommenden Jahres einen Ausflug auf den Bauernhof zu machen. Deshalb führte uns Anfang Juni führte bei strahlendem Wetter der Weg wieder nach Mölschbach zum Hof der Familie Zinsmeister.

Thomas Zinsmeister, der Bauer, den alle Thomas nennen durften, freute sich schon auf die Kinder und begrüßte uns liebevoll und freundlich.

Die Kinder waren schon ganz aufgeregt. Manche waren noch nie auf einem Bauernhof gewesen und es war die erste Begegnung mit den verschiedenen Tieren wie Schafe, Pferde, Esel, Hühner und Schweine.

Bevor es zu den Tieren ging, erklärte uns Thomas ganz genau, was wir alles über die Tiere wissen mussten:
Wie gehe ich auf die Tiere zu, damit sie nicht erschrecken?
Was mögen die Tiere und was nicht?
Wer bekommt zuerst das Futter – der Hahn oder das Huhn?
Wer traut sich, die Eier aus dem Hühnerstall zu holen?
Was gibt es alles auf einem Bauernhof zu sehen?
Welche Arbeit hat der Bauer, damit es den Tieren gut geht?
Wie sieht die Wolle der Schafe aus? Wie fühlt sie sich an und wie riecht sie?

Die Kinder durften die Tiere anfassen und streicheln. Obwohl das für manche Kinder ein wenig ungewohnt war, waren alle mutig. Sogar die Hühner duften die Kinder halten. Nur den Hahn nicht, der mag das nicht! Die Schweine freuten sich, dass sie von den Kindern gebürstet wurden und die Esel wurden gestriegelt. Der Esel hatte ein Kreuz auf dem Rückenfell und er bewegte seine Ohren, wenn man mit ihm sprach. Das war lustig! Anika durfte sogar das Pferd mit einem Zügel auf die Weide führen. Das machte sie sehr gut.

Auf dem Bauernhof bekommt man auch Hunger und so durften die Kinder selbst ihr Mittagessen zubereiten: Kartoffelsuppe mit Würstchen – lecker!

Nach einem Schubkarrenrennen und „wie ein Pferd über die Hindernisse auf dem Reitplatz springen“, war es schon wieder Zeit für die Heimreise mit dem Bus.

Es war für alle Kinder ein  wunderschönes Erlebnis, von dem wir noch lange erzählen werden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Thomas Zinsmeister für den tollen Tag! Im nächsten Jahr kommen wir bestimmt wieder!